Als die Schüler der 1. - 6. Klasse der Adolf-Reichwein-Schule im anhaltinischen Pretzsch gebeten wurden sich an der Schwimmhalle einzufinden, ahnten sie noch nicht, was sie erwarten würde. Sybille Zugowski und Heidi Steiner vom Team „Ellywunschente“ hatten eine Überraschung für die Schülerinnen und Schüler mitgebracht. Und da gerade die Osterzeit bevorstand, waren sie nicht allein gekommen. 83 bunte Schoko-Osterhasen hatten sich auf dem Gelände des Kinderheimes versteckt. Jeder von ihnen trug einen Gutschein im Wert von 15,00 Euro um den Hals, mit dem Bücher, kreative Spiele oder therapeutische Materialien für das gemeinsame Lernen erworben werden konnten. Die Aufregung war groß und schnell waren alle 83 Häschen gefunden. Anschließend erzählte Pfarrer i.R. Krause den Kindern von der Bedeutung des Osterfestes und machte ihnen Mut, niemals aufzugeben. Gleichzeitig rief der der Ortsbürgermeister, Clemens Zugowski die Kinder zu einem Wettbewerb auf. Unter dem Motto „Frühling in meiner Heimatstadt“ können Gedichte, Bilder, Fotos, Geschichten oder andere kreative Arbeiten eingereicht werden. Interessierte Besucher hatten später dann die Möglichkeit, die kleinen oder großen Kunstwerke in einer Ausstellung im Schloss Pretzsch zu bewundern. Den Kindern der Adolf-Reichwein-Schule weiterhin viel Freude und Erfolg beim gemeinsamen Lernen und dem weiteren Lebensweg.

 

Die vierjährige Lydia benötigt ein behindertengerechtes Reisebett, um mit ihren Eltern in den Urlaub fahren zu können. Eine Spendenaktion über „Ellywunschente&ldq uo; machte mehrmals darauf aufmerksam und...