Ellys Tagebuch


Hier erfahrt ihr was Elly so alles erlebt. Viel Spaß beim lesen ...

Die vierjährige Lydia benötigt ein behindertengerechtes Reisebett, um mit ihren Eltern in den Urlaub fahren zu können. Eine Spendenaktion über „Ellywunschente“ machte mehrmals darauf aufmerksam und so entging es auch dem Lions-Club Torgau nicht, dass Geld dafür benötigt wird. Schnell waren sich die Mitglieder einig und es genügte ein Anruf bei Sybille Zugowski, um einen Übergabe-Termin zu vereinbaren. Der Sekretär der Torgauer Lions, Arno Beuche (rechts), überreichte zusammen mit Dieter Mittag (links) den Spendencheck in Höhe von 500,- Euro an die Projekt-Koordinatorin im Mehrgenerationenhaus in Dommitzsch. Diese freute sich sehr, da mit diesem Geldsegen nun das Reisebett sowie extra Bettlaken gekauft werden können. Zahlreiche private Spenden unterstützen den Kauf.

500,- Euro für therapeutische Lernmittel

Freudig nahmen unsere Kolleginnen vom Mehrgenerationenhaus einen obligatorischen Spendencheck im Wert von 500,00 Euro von Amazon-Mitarbeiterin Jana Schmidt (mitte) entgegen. Die Langenreichenbacherin arbeitet seit nunmehr 12 Jahren bei Amazon in Leipzig und gehört zu einer Arbeitsgruppe mit dem Namen „Wir sind Amazon“. Regelmäßig veranstalten die Arbeitsgruppen unter den Mitarbeitern kleinere Basare, bei denen selbst angefertigte Sachen angeboten und verkauft werden. Der Erlös dieser Aktionen wird jeweils einem guten Zweck gespendet. Die Langenreichenbacherin kennt „Ellywunschente“ und konnte schnell ihre Kollegen/-innen überzeugen, den Erlös des letzten Weihnachtsbasares diesem Spendenprojekt zukommen zu lassen. Sybille Zugowski wusste auch gelich die Mittel einzusetzen. Für die Aktion im Schloss Pretzsch (mehr unter erfüllte Wünsche). Mit dem Geld wurden unter anderen therapeutische Lernmittel gekauft. Während der Übergabe kamen die Frauen ins Gespräch und so sind bereits für die diesjährige Weihnachtszeit weitere gemeinsame Projekte und Aktionen angedacht. Vielen Dank an AMAZON und den netten Mitarbeitern.

Als die Schüler der 1. - 6. Klasse der Adolf-Reichwein-Schule im anhaltinischen Pretzsch gebeten wurden sich an der Schwimmhalle einzufinden, ahnten sie noch nicht, was sie erwarten würde. Sybille Zugowski und Heidi Steiner vom Team „Ellywunschente“ hatten eine Überraschung für die Schülerinnen und Schüler mitgebracht. Und da gerade die Osterzeit bevorstand, waren sie nicht allein gekommen. 83 bunte Schoko-Osterhasen hatten sich auf dem Gelände des Kinderheimes versteckt. Jeder von ihnen trug einen Gutschein im Wert von 15,00 Euro um den Hals, mit dem Bücher, kreative Spiele oder therapeutische Materialien für das gemeinsame Lernen erworben werden konnten. Die Aufregung war groß und schnell waren alle 83 Häschen gefunden. Anschließend erzählte Pfarrer i.R. Krause den Kindern von der Bedeutung des Osterfestes und machte ihnen Mut, niemals aufzugeben. Gleichzeitig rief der der Ortsbürgermeister, Clemens Zugowski die Kinder zu einem Wettbewerb auf. Unter dem Motto „Frühling in meiner Heimatstadt“ können Gedichte, Bilder, Fotos, Geschichten oder andere kreative Arbeiten eingereicht werden. Interessierte Besucher hatten später dann die Möglichkeit, die kleinen oder großen Kunstwerke in einer Ausstellung im Schloss Pretzsch zu bewundern. Den Kindern der Adolf-Reichwein-Schule weiterhin viel Freude und Erfolg beim gemeinsamen Lernen und dem weiteren Lebensweg.

 

Weihnachtssammelaktion für Kinder in Moldawien

Auch 2020 wurden wieder Päckchen für die alljährliche Weihnachtssammlung der evangelischen Kirchgemeinde angenommen und verschickt. Seit drei Jahren unterstützt unser Team um Elly-Wunschente nunmehr diese Aktion. Bis Ende November konnten Bekleidung, Spielsachen, Kosmetik, Bettwäsche und Handtücher im ASB Mehrgenerationshaus in Dommitzsch abgeben werden. Der ASB KV Torgau-Oschatz e.V. bedankt sich ausdrücklich bei den vielen Spendern! Eine gute Tat für eine gute Sache.

Mitmach-Theater Elly und der Wunschwuschel 2

Eine Reise nach Wollania - Theater in einer Leipziger Bücherei

Wer im Ellytheater die Hauptrolle spielt, ist klar: Ellywunschente natürlich! Und die hat mit ihren Crew vom ASB -Ellywunschententeam vor wenigen Tagen die Stadtbibliothek Leipzig aufgesucht – gerade richtig zum Familientag. Verkleidet als Erpel, Hexe, Fuchs und Ferkel spielten die Dommitzscher das Theaterstück „Elly und der Wunschwuschel“. Voller Spannung ließen sich die Kinder und ihre Eltern auf die Reise nach Wollania mitnehmen, um für die kleine Ente Elly einen Wunschwuschel zu holen. Die Kinder wanderten mit durch den Hexenwald, kochten gemeinsam mit Ismirschnuppe, der Hexe, eine köstliche Hexensuppe und erlebten das Gefühl, wie schön es ist, anderen zu helfen. Am Ende gab es noch eine große Überraschung. Alle Kinder erhielten einen Wunschwuschel, um sich etwas von Herzen wünschen zu können. Bei der Verabschiedung wünschten die Kinder und Eltern dem Team noch viel Erfolg bei weiteren Aktionen. Auch der Erlös der Aufführung wird dazu genutzt. Gut zu wissen: Sollten Kindereinrichtungen Interesse an einem Besuch des Ellytheaters haben, so können sie sich unter der Telefonnummer 034223 - 60381 melden.

Die vierjährige Lydia benötigt ein behindertengerechtes Reisebett, um mit ihren Eltern in den Urlaub fahren zu können. Eine Spendenaktion über „Ellywunschente&ldq uo; machte mehrmals darauf aufmerksam und...