Erfüllte Wünsche


Einmal Prinzessin sein oder auf einem Elefanten reiten. Jeder erfüllte Wunsch ist ein Meilenstein auf dem Weg der Genesung. Hier sehen Sie Wünsche, die bereits in Erfüllung gingen.

Reiterhof2

  Mit Elly - Wunschente hoch zu Ross

 Ob Bommel wohl auch so aufgeregt war wie Michel? Bommel ist ein Pferd auf     dem Reiterhof Wiesengrund in Taura. Am Mittwoch bekam Bommel nämlich       Besuch. Und zwar von Michel aus Mockrehna.

  Er wünschte sich von Ellywunschente, einmal zu reiten. 

 Zunächst machten sich Michel und Bommel bekannt miteinander. Michel   striegelte  das Pferd und putzte ihm die Hufe. Danach ging es in die große   Reithalle. Mit Hilfe einer Mitarbeiterin des Pferdehofes saß Michel auf und drehte   einige Runden auf Bommel. Nach und nach wurde Michel dann auch mutiger, bis   sie es schließlich schaffte, beide Arme von sich zu strecken und aufrecht auf dem   Pferderücken zu sitzen. Da Michel hörgeschädigt ist und somit auch der   Gleichgewichtssinn  trainiert werden muss, war das eine große Leistung für das 8   jährige Mädchen.

 



Strellener Steppkes

Ellywunschente hat das Herz eines siebenjährigen Jungen höher schlagen lassen und ihm sowie seinen Freunden einen spannenden Tag beschert.

Dommitzsch/Strelln. Diesen Tag wird der kleine Christoph sein Leben lang nicht vergessen! Ein Polizist kam, hat ihn geradewegs vom Kaffeetisch weggeholt und ins Polizeiauto gesetzt. Damit erfüllte sich für den Siebenjährigen ein Herzenswunsch.   
Christoph lebt derzeit in der Heilpädagogischen Wohngruppe in Strelln und war am Mittwoch gemeinsam mit seinen Freunden und den beiden Betreuerinnen nach Dommitzsch ins Haus der Generationen eingeladen worden. Zum Kaffeetrinken und Spielen. So viel wussten die vier Kinder und freuten sich darauf. Allerdings ahnten weder Lenny noch Zoe oder Jonas – und schon gar nicht Christoph – welche Überraschung dieser Ausflug außerdem bescheren würde.  

Ein paar Jahre noch, dann dürften sich die Nachwuchsprobleme von Sachsens Polizei erübrigt haben. Foto: TZ/Zahn

Dereck Zugowski Leni-Frank

Kleine Leute – großes Kino

Oftmals sind es bescheidene Wünsche, die uns erreichen. Aber auch diese erfüllen wir mit viel Liebe und Engagement. So zum Beispiel, als wir mit Dereck und Leni im UCI im Nova Eventis waren. Ein Kinobesuch war der Wunsch. Eintauchen in die Welt des Popcorns mit Riesenleinwand und super Sound. So träumten wir uns gemeinsam in die Welt der Schlümpfe, erlebten Abenteuer mit Glühhäschen und rasante Flussfahrten. Zurück in der Wirklichkeit, ging die Reise mit dem ASB-Bus und der gelben Ente dann wieder nach Hause, Richtung Torgau. Es war ein toller Nachmittag, eben großes Kino für kleine Leute.    

 



Legoland

FAHRT INS LEGOLAND

Früh übt sich, was ein guter Baumeister werden will. Und wo könnte man das besser als im Legoland? Die angehenden Baumeister Jonas aus Strelln und Ben aus Dommitzsch konnten gestern tief in die Bausteinkiste greifen, um zu üben. Mit Ellywunschente vom ASB Torgau-Oschatz ging es nämlich schon am frühen Morgen auf die abenteuerliche Reise nach Berlin. Der Zug brachte uns bis zum Potsdamer Platz, auf dem die erste Überraschung auf die zwei Jungen wartete. Riesige Häuser, bis in den Himmel gebaut! Im Legoland warteten neben den Bausteinen noch eine Fahrt mit der Drachenbahn, das Karussell des Zauberers Merlins sowie ein 3D-Kino auf die kleinen Baumeister.Nach drei Stunden Abenteuer ging es wieder nach Hause. Das Team von Ellywunschente wünscht den Jungen für ihre weitere Entwicklung alles Gute und immer eine große Portion gesunder Neugierde.     

 



Übergabe der Eintrittskarten

Der dritte Preis des ersten Ellywunschente-Cups übergab die Mannschaft des Arbeiter-Samariter-Bundes an Fiona aus Wermsdorf. Fiona wünscht sich nach einem schweren Schicksalsschlag eine Reise ins Disneyland Paris. Diese Reise kann sie nun gemeinsam mit ihrem Papa antreten. Die Eintrittskarten bekam das Mädchen vom Team Ellywunschente überreicht. Wir wünschen Fiona eine gute Reise und viel Kraft für ihren weiteren Lebensweg.

Ein entspanntes Erlebnis Im September 2018 fuhren Tilo, seine Pflegeeltern und Frau Sybille Zugowski nach Dresden um eine Klangliege auszuprobieren. Alle waren ganz gespannt, wie Tilo auf diese Art der...