Erfüllte Wünsche


Einmal Prinzessin sein oder auf einem Elefanten reiten. Jeder erfüllte Wunsch ist ein Meilenstein auf dem Weg der Genesung. Hier sehen Sie Wünsche, die bereits in Erfüllung gingen.

Lina auf dem Pferdehof

Für die 9 jährige Lina aus Torgau ging ein lang ersehnter Wunsch in Erfüllung.

Das Team von Ellywunschente fuhr mit ihr auf das Pferdegestüt Graßdorf in Taucha. Dort wartete schon das Pony Flexi, eine wunderschöne Stute, auf sie.

Als erstes durfte Lina das Pony striegeln und so Kontakt zu dem Tier aufbauen. Anschließend ging es dann hoch zu Ross auf den Reitplatz. Hier drehten Beide, geführt von einer Reittrainerin, einige Runden.

Lina war begeistert. „Sooooo lange habe ich mir das schon gewünscht“, betonte das Mädchen immer wieder.

Für sie war dieser Tag ein ganz besonderer, auch weil es nur um sie ging. 



Fahrradübergabe

 

 

 

 

Die zehnjährige Hanna Weiße aus Torgau leidet auf Grund eines Gendefektes unter dem sogenannten Katzenschrei-Syndrom. Sich auf den eigenen Beinen fortzubewegen ist kaum möglich. Mit diesem speziellen Rad kann das Mädchen nun wieder mit ihren Eltern und Geschwistern gemeinsame Radtouren übernehmen. Die Freude darüber, ist bei Hanna entsprechend groß.

Paul mit BulliPaul ist begeisterter Fußballfan. Aufgrund einer Sprachbehinderung lebt der Torgauer in der Woche in Leipzig und besucht dort die Schule. Am Sonntag ging für den 10 jährigen ein besonderer Wunsch in Erfüllung. Das ASB-Team von Ellywunschente fuhr mit Paul ins Red Bull Stadion nach Leipzig zum Spiel RB Leipzig gegen Sevilla. Und nicht nur das, Paul durfte mit der Mannschaft auflaufen. Die Aufregung der Auflaufkinder war riesig. Voller Erwartung nahmen die Kinder Aufstellung, um dann von ihren Idolen abgeholt zu werden. Unser Paul bekam ein Trikot und Beinstulpen geschenkt, mit denen er vom Maskottchen des Vereins, Bulli, ins Stadion geführt wurde. Das riesige Stadion, Zuschauer, die jubeln und klatschen – und mittendrin Paul. Dieses Erlebnis wird sicher noch lange nachwirken. Wir wünschen Paul, dass er trotz seiner Behinderung die Schule meistert. Denn wie er uns verraten hat, geht er dort sehr gern hin.

Robin in BelantisMit Ellywunschente einen Tag im Reich der Märchen

Robin ist zehn Jahre alt. Und wie jeder Junge, möchte er einmal ein großer starker Mann werden. Nur so einfach ist das für Robin nicht. Sein Körper produziert nicht genügend Wachstumshormone. Eine Spritzentherapie über Jahre hinweg soll da Abhilfe schaffen. Wie groß er einmal werden kann, ist nicht bekannt. Das hängt von der Verträglichkeit der Spritze, seinen Blutwerten und vielen anderen Faktoren ab.
Das gleiche Schicksal ereilte seine kleine Schwester Ronja, ein pfiffiges 5jähriges Mädchen. Am Montag ließen es sich die Beiden gemeinsam mit ihrer Schwester Selina in Belantis gut gehen. Vergessen waren die vielen Spritzen und Krankenhausaufenthalte.
Auch wenn die Kinder für viele der Fahrgeschäfte zu klein waren, Spaß hat es trotzdem gemacht. Besonders die Wasserrutsche hatte es den drei Kindern angetan. Das ASB-Team wünscht der Familie noch viel Kraft für die noch notwendigen Behandlungen, damit Robin ein „großer starker Mann“ werden kann.

Spass im WonnemarWasserspaß im Wonnemar

Mit Dominike, Timo und Angelina stürzte sich Ellywunschente vergangenen Dienstag in die Fluten des Wonnemar in Bad Liebenwerda. Nachdem Dominike seine Angst überwunden und erste Bekanntschaft mit dem Wasser im Kinderbecken gemacht hatte, ging es die Rutsche rauf und runter. Mit Timos Wasserpistole wurden Walfontänen gezaubert und ein schmackhaftes Mittag gab den drei Piraten genügend Kraft, sich den halbstündigen Wellen des großen Beckens zu stellen.
Nach vier Stunden ging es dann wieder heimwärts. Zufrieden und ein wenig müde konnten die drei Kinder  zu Hause von ihren Erlebnissen erzählen.



Streifendienst mit Strellner Steppkes
Donnerstag, 05. Oktober 2017
Ellywunschente hat das Herz eines siebenjährigen Jungen höher schlagen lassen und ihm sowie seinen Freunden einen spannenden Tag beschert. Dommitzsch/Strelln. Diesen Tag wird der kleine Christoph...