Erfüllte Wünsche


Einmal Prinzessin sein oder auf einem Elefanten reiten. Jeder erfüllte Wunsch ist ein Meilenstein auf dem Weg der Genesung. Hier sehen Sie Wünsche, die bereits in Erfüllung gingen.

fabian dessolinoVor zwei Jahren bekam der damals 5jährige Fabian aus Wittenberg Fieber. Weder Wadenwickel noch Medikamente ließen das Fieber sinken. Als es schließlich 38,5°C erreichte, wurde eine Blutprobe entnommen. Das Ergebniss: Fabian hat Leukämie.
Nun begann ein langer Weg, den der Junge mit viel Kraft und Tapferkeit meisterte. Inzwischen sind Fabians Haare wieder gewachsen, sein Körper erholt sich von den Anstrengungen der Chemotherapie.
Fabians Wunsch war es, mit seinem Bruder und anderen Kindern nach Herzenslust zu toben und zu spielen. Eine Sache, auf die der Junge lange verzichten musste.
Mit Ellywunschente ging es deshalb in den Indoorspielplatz Dessolino. Und wie man auf dem Foto erkennen kann, war Fabian glücklich.
Die Mitarbeiter des ASB Torgau Oschatz wünschen Fabian noch viel Kraft für seine weitere Genesung und hoffen, einen kleinen Meilenstein dazu beigetragen zu haben.

Vanessa“Klappe 70/22/ die Dritte”, hört man die Stimme des Kameraassistenten. Dann wird es ganz leise in der Cafeteria der Sachsenklinik. Auf das Kommando “und los” beginnen die Schauspieler ihren Text aufzusagen. Drumherum ein Team von Kameraleuten, Komparsen, Assistenten und Stylisten. Und mittendrin Vanessa, 14 Jahre alt und blind.  
Bis zu ihrem 10. Lebensjahr war Vanessa ein Mädchen, das Geige spielte und tanzte. Dann erblindete sie, und keiner wusste weshalb. Nach unzähligen Arztbesuchen und Krankenhausaufenthalten stand schließlich die Diagnose fest. Vanessa ist an NCL (Neuronale Ceroid-Lipofuszinose) erkrankt.
Vanessa „schaut“ die Serie „In aller Freundschaft“ mit den Ohren. Sie erkennt die Schauspieler an ihren Stimmen. Wenn die im Januar gedrehte Folge im April ausgestrahlt wird, kann Vanessa sich zwar nicht sehen, hört aber dann jene Worte, die sie beim Dreh vernommen hat.
Das Team des ASB-Projektes Ellywunschente ist froh, diesen Wunsch erfüllt zu haben. Wir wünschen dem tapferen Mädchen noch viele Höhepunkte und ihrer Familie ganz viel Kraft.

PascaleAm 18. August 2015 war es soweit. Nach einem schicksalsschweren Jahr ging es für den kleinen Pascal aus Wurzen mit dem Ellywunschente-Team auf große Reise. Mit dem Zug fuhren sie bis zum Potsdamer Platz Berlin und dann direkt ins Legoland. Die Augen wurden immer größer! Es gab so viel zu entdecken. Riesige Legofiguren, Klettergerüste, Legospielplätze zum selber basteln, 4D Kino, einen Hindernisparcours mit Lasern und eine Drachenbahn die nicht ganz Ohne war. Ein Tag voller Erlebnisse und ein Lego Ninjaschwert als Andenken! Pascal ist zufrieden nach Hause gefahren und hatte seiner kleinen Schwester und seiner Mutti bestimmt viel zu berichten.

mylinh in ihrer schaukelWir haben es geschafft – Mylinh hat ihre Therapieschaukel bekommen

Vor einem dreiviertel Jahr riefen wir um Hilfe – Hilfe für die kleine Mylinh, die an Muskelatrophie erkrankt ist. Da sie weder selbstständig atmen oder ihren Kopf heben kann, sie die Welt immer im Liegen betrachten muss und eine Veränderung der Körperlage nur mit Hilfe möglich ist, wurde der Wunsch nach einer Therapieschaukel an uns herangetragen. Getreu dem Motto des ASB „Wir helfen hier und jetzt“, haben wir uns dieser Aufgabe gestellt.

Dank vieler Spender, die das Schicksal des kleinen Mädchens berührte, hat Ellywunschente es geschafft, der Kleinen eine solche Schaukel zu übergeben.

defastudio babelsbergWie sieht ein Fernsehstudio aus? Wie groß sind die Figuren von Star Wars wirklich? Oder wie sieht ein Märchenschloss als Kulisse aus? All dies und noch viel mehr konnten Evi, Lorenzo, Tommy und Collin im DEFA-Studio Babelsberg erkunden.
Mit Ellywunschente erlebten sie einen aufregenden Tag, den sie sicher nicht so schnell vergessen werden. Besonders begeisterte die Stuntshow, in der sich Männer und Frauen von hohen Türmen fallen ließen, rasant Auto fuhren und in Tonnen riesige Feuer loderten.
Im 4D-Kino ging es dann über die Chinesische Mauer. Bei dieser chaotischen Fahrt wurde kräftig geschrien und gejubelt.
Sicher werden die Kinder im Kino oder Fernsehen so manche Kulisse wiedererkennen.

Für Antje Kunert ging ein lang ersehnter Wunsch in Erfüllung. Einmal nach Bochum und das Musical Starligth Express miterleben. Antje ist vierzehn Jahre alt und leidet von Geburt an unter anderem an...