Susanne beim Ausritt

Die Aufregung war Susanne am Gesicht anzusehen. Ihr Wunsch, gemeinsam mit ihren Schwestern Michelle und Angelina reiten zu gehen, sollte sich heute erfüllen.

Susanne muss dreimal die Woche zur Dialyse, an den anderen zwei Wochentagen besucht sie eine Werkstatt für Menschen mit besonderem Förderbedarf. Und wie so viele junge Mädchen, schwärmt sie für Pferde. Am Donnerstag war es dann soweit, das ASB - Ellyauto stand vor der Tür und ab ging die Fahrt zum Therapie- und Reitgarten nach Leipzig.

Zuerst wurden die Pferde gestriegelt, dann aufgezäumt und Susanne kletterte über ein Podest auf das Pferd. Sobald sich das Pferd Uschi in Bewegung setzte, löste sich die Anspannung in Susannes Gesicht und wich einem glücklichen Lachen. Der Ausritt dauerte eine Stunde, in der sich Susanne tapfer auf dem Rücken des Pferdes hielt. Wieder im Therapiegarten angekommen, gab es zur Belohnung ein wenig Futter für die Pferde, Susanne und ihre Schwestern griffen noch einmal zur Bürste und striegelten die Tiere. Zu guter Letzt führte Susanne ihre Uschi wieder in den Auslauf und verabschiedete sich von ihr. „Das war schön“, so der Tenor der drei Mädchen.

Wir wünschen der Familie alles Gute und Susanne noch viele Erlebnisse, die ihren Alltag verschönern.

Dank Elly hoch zu Ross
Donnerstag, 24. Oktober 2019
Die Aufregung war Susanne am Gesicht anzusehen. Ihr Wunsch, gemeinsam mit ihren Schwestern Michelle und Angelina reiten zu gehen, sollte sich heute erfüllen. Susanne muss dreimal die Woche zur...