Ellys Tagebuch


Hier erfahrt ihr was Elly so alles erlebt. Viel Spaß beim lesen ...

Mit einem Turnschuhlied tanzten sich die Teilnehmer und Zuschauer des dritten Ellycups in der Turnhalle in Dommitzsch warm. Vier Mannschaften traten an und zeigten in bunten Spielen ihr Können. Ob beim Säckchen-Zielwurf, auf der Hindernisbahn oder beim Fischen aus dem Bällchenpool - es gab jede Menge Spaß und Spannung. Die Titelverteidiger aus Strelln und die Mannschaft des ASB lieferten sich bis zum Schluss ein Kopf an Kopf – Rennen. Letztendlich siegten die ASB`ler mit nur 3 Punkten Vorsprung. So wurde der Ellywunschente - Wanderpokal seinem Namen gerecht und wanderte aus Strelln, wo er bereits zwei Jahre stand, nach Dommitzsch. Die Mannschaft des Kreiskrankenhauses Torgau, die Kenntmänner, verteidigten ihren dritten Platz vom Vorjahr. Den Sieg der Herzen eroberten sich die Steppkes aus Trossin, die allesamt noch die KITA besuchen.

Team

Ob nun als Sieger oder als Vierter, die Hauptsache war die Freude am Mitmachen. Denn eins hat sich Ellywunschente auf die Fahne geschrieben: „Wir möchten Freude und schöne Erlebnisse schenken, denn im Miteinander liegt unsere Kraft“. Mit dem Elan dieses Ellycups geht es nun weiter in die nächsten Wunscherfüllungen. Es liegen schon einige Wünsche vor, so dass die kleine Ente mit dem großen Herzen ihrer Lieblingsaufgabe nachgehen kann; Herzenswünsche erkrankter Kinder und Jugendlicher zu erfüllen.

Theatervorstellung

 

Am 02.06.2017 war unser Mitmach-Theater „Elly und der Wunschwuschel“ unterwegs in einer Kindereinrichtung.

Den Kindern machte die Reise nach Wollania viel Spaß.

Am Ende bekamen alle Kinder einen Wunschwuschel und durften still und leise ihre Wünsche dem Wunschwuschel mitteilen.

das Elly Team gesamt klein

 

Am 23.4.17 fand in der Sporthalle Dommitzsch der zweite Ellywunschente-Cup statt. Vier Mannschaften wetteiferten im fairen Wettstreit um den Elly-Wanderpokal. Obwohl das Motto "dabei sein ist alles" auch in diesem Jahr galt, wurde doch mit Freude um die begehrten Medaillen gekämpft.
Es traten gegeneinander an:

1. die Fußballer des SV Grün-Weiß Dommitzsch
2. die "Kenntmänner" vom KKH Torgau
3. eine ASB – Mannschaft
4. die Titelverteidiger aus der Wohngruppe "Haus am Wald"aus Strelln


Nach einer zünftigen Erwärmung konnten die Spiele beginnen. Neben Geschicklichkeit waren auch Teamgeist und Schnelligkeit gefragt. Die Vorjahressieger wollten ihren Pokal nicht wieder hergeben und legten sich mächtig ins Zeug. Ihr Punktevorsprung wuchs und wuchs, doch die Dommitzscher Fußballer konnten mit viel Kampfgeist den Punkterückstand minimieren. Die "Kenntmänner" eroberten beim Turmbau zu Dommitzsch alle vier möglichen Punkte und konnten sich zum Schluss über einen tollen dritten Platz freuen. Für die Mitspieler der ASB-Mannschaft sprang neben dem Spaß am Spiel ein schöner Trostpreis heraus.
Überglücklich nahmen die Kinder der Wohngruppe "Haus am Wald" den Wanderpokal wieder mit nach Hause, wo er im Wohnzimmer einen Ehrenplatz hat. Sollten sie im nächsten Jahr wieder gewinnen, würde er dort seinen endgültigen Platz finden. Aber da haben die anderen Mannschaften sicher auch noch ein Wörtchen mitzureden.
Wie auch schon im vergangenen Jahr moderierte Stefan Bräuer durch den bunten Vormittag, unterstützt vom Zauberer Silvio.
Es ist ein schönes Gefühl, helfen zu dürfen und ein noch schöneres, wenn man es gemeinsam tut. Dieses Gefühl der Gemeinsamkeit beherrschte diesen zweiten Elly-Cup und wir hoffen, dass es noch viele solcher Momente im Rahmen unseres Sozialprojektes Ellywunschente geben wird.

Elly Cup 2017 klein

Erwärmung mit EllyZum ersten Ellywunschente Wanderpokal brachte Event-Moderator Stefan Bräuer die vier Mannschaften mit einer Aufwärmrunde so richtig auf Betriebstemperatur. Anschließend ging der Wettkampf los. Neben Bewegungsspielen mussten die Mannschaften auch Wissensfragen beantworten, das Quadrat eines Tangrams zusammensetzen und eine Pyramide mit dem Spruch „1 -2 -3 Wir sind dabei“ aufstellen.
Auch für die Schirmherrin dieses Wanderpokales, die Torgauer Oberbürgermeisterin Romina Barth, sowie den Bundestagsabgeordneten Marian Wendt hielt Herr Bräuer so manch lustige Spielrunde bereit und in der Pause bot die Rad-Artistik-Gruppe „Cornellis“ aus Süptitz eine tolle Einradshow.
Zur Siegerehrung erhielten alle Teilnehmer eine Medaillie. Den Sieg beim ersten Ellywunschente-Wanderpokal errang die Wohngruppe „Haus am Wald“ aus Strelln.
Allen, die an der Vorbereitung und Durchführung des Wettkampfes beteiligt waren, sei hiermit herzlich Danke gesagt.
Spannung und Spaß bei den SpielenM. Wendt, R. Barth, S. Zugowski, S. BräuerSiegerteam aus Strelln

Am 15.12.2013 um 8.15 Uhr sendet der Radiosender mdr Figaro im Rahmen seiner Sendung FIGARINO einen Beitrag über Ellywunschente. Wer nicht so lange warten will oder den Beitrag noch einmal hören möchte, kann dies auch unter folgendem Link tun. Viel Spaß beim reinhören!



Ein entspanntes Erlebnis Im September 2018 fuhren Tilo, seine Pflegeeltern und Frau Sybille Zugowski nach Dresden um eine Klangliege auszuprobieren. Alle waren ganz gespannt, wie Tilo auf diese Art der...